Evangelisch-methodistische Kirche

REGION THÜRINGEN SÜDOST

Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!
Lk 6,36 (L=E)

   Copyright: B. Pitz  

Die Losung heute

Anfang Januar hat der Bezirksvorstand getagt und u.a. beschlossen, dass vorerst keine Gottesdienste stattfinden, solange ein harter Lockdown gilt. Dies verlängert sich nun bis 14. Februar. Des weiteren wurden für Eliasbrunn und Lobenstein festgelegt, wie viele Menschen derzeit im Kirchsaal an Gottesdiensten teilnehmen können, da hier die Räume für die Anzahl der Gottesdienstbesucher zu klein werden können. So gilt nun für Lobenstein bis zu einer Inzidenz bis 200 maximal 22 Personen, bei einer Inzidenz über 200 nur 17 Personen. Und für Eliasbrunn: 17 Personen bis zu einer Inzidenz bis 200, über 200 nur 13 Personen. Wir bitten, dass gerade in dieser mittleren Region, vorerst nur vor Ort in den Gottesdienst gegangen wird, also Lobensteiner gehen nach Lobenstein und Eliasbrunner nach Eliasbrunn. Der Bezirksvorstand hielt es nicht für sinnvoll, wie im Dezember zusätzliche Gottesdienste anzubieten. Bitte behaltet die Älteren, die zu Hause sind, im Blick, gebt Informationen weiter, telefoniert, helft euch und betet füreinander.
Nutzt weiterhin auch Fernseh- und Radiogottesdienste. Auf der Internetseite der Ostdeutschen Jährlichen Konferenz könnt ihr jeden Sonntag einen Gottesdienst auf dem Gebiet unserer Konferenz verfolgen, unter „gemeinsam Gottesdienst feiern“ auf www.emk-ojk.de.

Wir werden noch ein wenig Geduld brauchen, bevor wir uns wieder in Gemeindegruppen miteinander treffen können. Deshalb haben wir für die kommenden zwei Monate nur die Sonntagsgottesdienste aufgenommen. Sollten die Inzidenzwerte der Corvid-Ansteckungen deutlich fallen, geben wir weitere Veranstaltungen in den Gemeinden bekannt. Nach der neuesten Verordnung sind im Gottesdienst wie beim Einkauf medizinische Masken, am besten FFP2 Masken zu tragen.
Den kirchlichen Unterricht werden wir als ZOOM-Sitzung miteinander haben, dabei gilt dienstags für die Rudolstädter und freitags für alle anderen. Jeden Montag 19.30 Uhr wird der Gebetskreis als Telefonkonferenz durchgeführt. Informationen dazu gibt es bei Meinrad Förster. Auch weiterhin werden wir wieder jeden Dienstagabend 19.00 Uhr eine Bibelstunde per ZOOM anbieten. Wer dabei sein will, gebe bitte an Matthias Zieboll die Email-Adresse weiter. Die Mittwochs-Frühstücksbriefe gibt es ebenso mindestens bis Ostern. Wer sie regelmäßig erhalten möchte, wende sich an Katrin Schneidenbach.

Vom 21. Februar bis 5. April lädt die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ dazu ein, Spielräume zu erkunden. Das Thema „Spielraum – sieben Wochen ohne Blockaden“ veranlasst Arnd Brunner, Geschäftsführer der Aktion, zur Frage: „ Wie kann ich innerhalb von akzeptierten Grenzen großzügig und vertrauensvoll leben?“ Diese Frage gilt es unter biblischen Worten gut auszuloten und zu diskutieren. Informationen findet ihr auf www.7wochenohne.evangelisch.de/wochenthemen.

........................................................................................

 Kollekten

Im 1. Quartal wird es einen Finanzbrief geben, der in den Gemeinden ausliegen wird. Vielen Dank für alle Gaben. Im Jahr 2020 konnten wir unsere Anteile und alle Verbindlichkeiten bezahlen. Das ist keine Selbstverständlichkeit! Zu Beginn des neuen Jahres ist eine gute Gelegenheit auch seine Beiträge zu überprüfen und evtl. anzupassen. Bitte bedenkt, dass uns in den letzten Monaten etliche Kollekten coronabedingt nicht zur Verfügung standen. Ich weiß von Geschwistern, die diese Kollekte als zusätzliche Gabe zu den Beiträgen mit überwiesen haben. Danke dafür! Das hilft uns, setzt ein Zeichen und kann auch andere Geschwister dazu ermutigen.


Auf dem Bezirk gibt es weitere Möglichkeiten sich geistlich auszutauschen und zu beteiligen: 

  • Wir haben eine WhatsApp Gruppe, in der jeden Tag die Gruppen mitglieder einen kurzen Impuls, eine Meinung oder persönliche Erfahrung zum Text der Bibellesung miteinander teilen. Gern kann sich da aktiv beteiligt werden. Bitte dazu bei Matthias Ziebollmelden. 

Sammlungen 

Ab 2019 werden die Sammlungen in den Gemeinden vereinheitlicht. 

Der Finanzausschuss hat folgendes Modell ausgearbeitet:

Februar

  • Info Bezirksbauopfer für Darlehen (Sanierung Dienstwohnung), Höhe 40.000 €  

Ostern

  • Osterdankopfer
erster Junisonntag /Kollekten werden durch 5 geteilt

  • 5 Pflichtkollekten der EmK: 1) ETL* 2)EmK Nächstenhilfe** 3)Frauenwerk 4)Kinderwerk 5) soz.-diak. Projekte

Juni  / Bauopfer werden den Gebäuden zugeordnet, wo die Geschwister Gottesdienst besuchen 

  • Lokale Bauopfer für Erhaltung - Bau & Reparatur - der einzelnen Gebäude
Erntedank 
  • Erntedankopfer
Weihnachtsaktion
  • BfW Dezember Einnahme werden geteilt: ½ BfW & ½ Weltmission 

 * ETL = Einer trage des anderen Last – Aus diesem Fonds werden Bezirke bei finanziellen Engpässen unterstützt. 

 ** EmK Nächstenhilfe – Aus dieser Sammlung können Geschwister aus den Gemeinden unterstützt werden. Bei Bedarf kann sich an den Gemeindepastor gewandt werden. Er kann beim Superintendenten eine Unterstützung aus dieser Kasse anfragen. 

Liebe Geschwister,

im Frühjahr dieses Jahres wurden die 3 ehemaligen Bezirke in der Gegend zum Bezirk Südost-Thüringen zusammengeführt. Ab dem 1.1.2019 wird es nur noch eine Kontonummer geben. Es wird das Konto des ehemaligen Bezirkes Schleiz sein. Die anderen Konten werden zum 31.12.2018 geschlossen. Bitte alle Überweisungen auf das neue Konto umstellen. Es ist ratsam, schon jetzt der eigenen Bank/Sparkasse diese Info zukommen zu lassen.

Das neue Konto lautet:

EmK Kreissparkasse Saale-Orla

IBAN: DE95 8305 0505 0000 0219 38

BIC: HELADEF1SOK

radio-m

auch wenn die Welt Kopf steht

www.radio-m.de

geistlicher Austausch

WhatsApp Gruppe

--------------------------------

Frauenfühstück

 bis Ende Januar gibt es immer mittwochs einen 

"Frühstücksbrief" 

Archiv

Unserer Krippenspiel von  Leutenberg 2020 als 

Video