Evangelisch-methodistische Kirche

Region Süd-Ost-Thüringen Schleiz

Bischof

Harald Rückert 

Porträt


Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche Bildautor und Copyright: Volker Kiemle, EmK-Öffentlichkeitsarbeit

Höhepunkte

10.12. 14.30 Uhr

 Regional-Gottesdienst

 zum 2. Advent

 mit Verkündigungsspiel, Kaffee, Kuchen, Plätzchen, Tombola u.v.m. im Vereinshaus Remptendorf

Gemeinden

Evanglisch-methodistische Gemeinden in unserer Region stellen sich vor 

Archiv

2016

2015

2014

2013

2012

2016 

Gottesdienst zur interkulturellen Woche

Am 25.09. feierten wir als evangelische Christen einen Gottesdienst zum Start der interkulturellen Woche. Das Thema: „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ war Zuspruch und Herausforderung zugleich. Wo sind wir einfältig, setzen Grenzen, verwehren Menschen die Gnade Gottes? Die bunte Gnade Gottes welche auch uns gilt. Jeremias Georgi

Gemeindefreizeit

 „Glauben leben – Glauben teilen“, dieses Thema begleitete uns von Freitag Abend bis Sonntag Vormittag. Unser Gast, Barry Sloan, entführte uns am Freitag Abend auf eine irische Pilgerreise, mit guter Musik, herzhaftem Humor, und tiefgehenden Texten. Der Vormittag des darauffolgenden Tages wurde auch von ihm, dem Leiter des Evangelisationswerkes gestaltet. Eine der grundlegenden Fragen war: „Was hat die Nachbarschaft von uns als Gemeinde?“ Diese und andere Fragen beschäftigten uns im Kleingruppengespräch am Nachmittag. Gemeinsam traten wir am Abend an den Tisch des Herrn und ließen uns erneut in die Gemeinschaft Christi in Brot und dem Kelch des Bundes hineinnehmen. Am Sonntagvormittag, im Regionalgottesdienst, hat Pastor Jeremias Georgi geträumt … einen schönen Traum von Gemeinde, der in so manch einem gewiss eine Sehnsucht weckte. Ein herzliches Dankeschön an Jeremias Georgi, der diese Freizeit geplant und organisiert hat. Andreas Meyer

Einführungsgottesdienst

EINE Region, ZWEI Pastoren, SECHS Gemeinden, …, … Es geht nicht (nur) um Einsparung, es geht um Vielfalt, es geht um Chancen, es geht um ein gemeinsames Ziel, es geht darum, was uns verbindet. Und das Verbindende ist unser Glaube, unsere Tradition. Das Verbindende ist, dass wir Gottes Kinder sind. Am 28. August 2016 haben wir uns als Methodisten der Region Süd-Ost-Thüringen zum gemeinsamen Gottesdienst in Bad Lobenstein getroffen, um die Einführung von Pastor Jeremias Georgi und Pastor Andreas Meyer in eben genannte Region zu feiern. Nach dem Gottesdienst wurde zu einem Kirchenkaffee eingeladen. Dabei wurden von Vertretern der eingeladenen Kirchgemeinden, von den Kommunen, dem Landrat und dem Laienvertreter der Ostdeutschen Jährlichen Konferenz Grußworte gesagt. Bedanken wollen wir uns als Pastoren auch an dieser Stelle bei allen, die zu diesem gelungenen Nachmittag beigetragen haben. Andreas Meyer

Gottesdienst mit Brunch und Pflanzenbörse in Schleiz 

Am Sonntag, den 22.05., feierten wir in Schleiz einen Gottesdienst mit Brunch und Pflanzenbörse. Musikalisch begleitete uns dabei der Posaunenchor aus Möschlitz. Das Thema „So viel Zeit muss sein“ wurde damit Verknüpft, dass Jesus sich um uns kümmert und will dass es uns gut geht – wir nicht nur übermüdet durch das Leben gehen. Für unsere Werte – mitmenschlich und demokratisch Unter dieser Überschrift trafen sich am 01.02. Menschen unserer Region zu einem Friedensgebet in Schleiz. In Gebeten, Texten, Liedern und der Stille war Raum und Zeit Sorgen auszudrücken und zu Gott zu bringen. Anschließend gab es einen Mahngang mit Kerzen zum Landratsamt. Dort waren etwa 240 Menschen zu einer Abschlusskundgebung zusammen.

Gottesdienste zum Gemeindekindersonntag 

Unter dem Thema „Kinder in die Mitte“ feierten wir auf allen drei Bezirken Gottesdienste für Groß und Klein zum Gemeindekindersonntag. Wir haben gemerkt: Vieles schätzen wir aneinander und wir brauchen einander – die verschiedenen Generationen, die verschiedenen Charaktere, die Vielfalt an Lebensweisen und Fähigkeiten sind unser Schatz. Ein Schatz, der nur sichtbar wird, wenn jeder Einzelne sich öffnet und sich in das Miteinander einbringt. So können wir Gottes Reich unter uns sichtbar werden lassen.

Ökumenischer Gottesdienst und Bibelwoche in Schleiz und Leutenberg

Vom 21. bis 26. Februar fand in Schleiz und Leutenberg die ökumenische Bibelwoche statt. Unter dem Motto „Augen auf und durch!“ haben wir Bibeltexte aus dem Buch des Propheten Sacharja bedacht und kamen dadurch über spannende aktuelle Fragen ins Gespräch. Zum Abschluss feierten wir am Sonntag Festgottesdienste in der katholischen Kirche Schleiz und in der Stadtkirche Leutenberg. „Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht. Ihnen steht Gottes neue Welt offen.“ Unter diesem Wort aus dem Matthäusevangelium feierten Frauen verschiedener Konfessionen in Schleiz, Remptendorf, Lobenstein und Leutenberg wie in jedem Jahr am ersten Wochenende im März den Weltgebetstag. Im Gottesdienst erfuhren wir Interessantes über das Leben in Kuba und wie Frauen dort ihren Glauben leben. Bei angeregten Gesprächen im Anschluß probierten wir die von fleißigen Frauen der verschiedenen Gemeinden zubereiteten leckeren kubanischen Speisen und Getränke. Damit ging eine gute gemeinsame Zeit zu Ende. (BP)

2015

Gemeinsame Ausfahrt der Bezirke  

Am 20. September begaben wir uns gemeinsam als Bezirke auf eine Ausfahrt in das Voigtland. Knapp 40 Personen aller Altersgruppen machten sich auf den Weg um gemeinsam mit der Gemeinde in Auerbach Gottesdienst zu feiern im Anschluss zu Grillen und zu Essen. Gut gesättigt ging es weiter in das Musikinstrumentenmuseum nach Markneukirchen und dann nach einem Kaffee zurück nach Thüringen. Wir sind dankbar für diesen Erfahrungsreichen Tag, die Gemeinschaft und Vielfalt die wir bei gutem Wetter erleben durften.

Startergottesdienst in Schleiz 

Eine "Gute Fahrt" war das Thema des Startergottesdienstes am 30. August. In der biblischen Geschichte "Stillung des Sturms" haben wir die Zusage Jesu gehört, dass er uns in allen Situationen unseres Lebens ganz nahe sein will. Und so gab es die Gelegenheit, sich ganz persönlich Gottes Segen für ruhige und auch stürmische "Fahrten" zusprechen lassen. 

Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl 

Am 05.07. durften wir gemeinsam in Schleiz einen fröhlichen Gottesdienst feiern. Und wir haben gemeinsam das Abendmahl gefeiert. Anschließend haben wir die Köstlichkeiten genießen können, die wir gemeinsam zusammengetragen hatten. Es war eine sehr schöne Gemeinschaft und wertvolle gemeinsame Zeit. 

Brunchgottesdienst

Am 17.05. feierten wir in Schleiz einen „Brunchgottesdienst“. Für 40 Menschen hatten wir im Kirchraum eingedeckt um im Gottesdienst gemeinsam zu Essen und zu Trinken. Wir durften erleben, dass die Plätze nicht ganz ausreichten während wir in besonderer Gemeinschaft Gottesdienst feierten. Im Anschluss fand eine rege besuchte Pflanzenbörse statt. 

2014

Zu Gast in Schleiz 

Am Sonntag, dem 14. September, feierten wir gemeinsam mit dem Gemeindebezirk Rodewisch Gottesdienst. Etwa 70 Erwachsene und 10 Kinder besuchten uns an diesem Sonntag samt Chor und Posaunenchor. Es war spannend voneinander zu hören, gemeinsam Gottesdienst zu feiern und die Verbundenheit innerhalb unserer Kirche zu spüren. Eine Woche später traf sich die ehemalige Jugend des Gemeindebezirkes Schleiz. Der Einladung folgten 27 Menschen. Der Samstag startete mit Kaffee und Kuchen. Danach wurde eine Dorfkirche besucht und der Abend konnte lustig und gemütlich im Café Riedel ausklingen. Am nächsten Morgen sang im Gottesdienst der Chor der ehemaligen Jugend. Nach dem Gottesdienst wurde gemeinsam bei Kaffee, Kuchen und Brötchen beschlossen,dass es noch mindestens ein Treffen geben wird. 

Freude auf dem Bezirk Schleiz 

Eine Gliederaufnahme gibt es nicht jeden Sonntag. Und so freuten sich alle, als Gisela Rocktäschel am 13. Juli in die Kirchgemeinde Schleiz aufgenommen wurde. Sie erzählte sehr eindrucksvoll von ihrem Leben und wie sie zum Glauben gekommen war. Sie wurde gesegnet und versprach, sich in die Gemeinde zu integrieren und mitzuarbeiten. Die Gemeinde versprach, sie auf ihrem Glaubensweg zu begleiten und zu stärken. Gisela wurde mit einem Lied der Familie Fleck und einem Geschenk der Gemeinde, welches Bärbel Pitz überreichte, willkommen geheißen. Außerdem wurde eine Tauferinnerung gefeiert. Wer wollte, durfte vor den Altar treten und den Bund mit Gott noch einmal bewusst bestätigen. Für mich war es das erste Mal, dass ich sowohl eine Gliederaufnahme als auch eine Tauferinnerung miterleben durfte und es wunderte mich, wie viele das Angebot annahmen. (LF) 

2013

Gemeindeausflug der Gemeinde Schleiz am 29. Juni nach Volkach 

Wenn der Tag vom Wetter auch nicht der Schönste war, so hatten wir doch eine tolle Ausfahrt. Alle, die sich angemeldet hatten, konnten teilnehmen. Gut gerüstet mit Schirm, Charme und regenfesten Schuhen und Jacken, haben wir uns aufgemacht. Die Fahrt mit Sabine Grau als Busfahrerin war sehr entspannend. Unsere erste Station war die EmK-Gemeinde in Schweinfurt. Pastor Andreas Jahreiß selbst war verhindert, so öffnete uns ein Ehepaar der Gemeinde die Tür zu einem sehr schönen schlichten Gemeindehaus. Nach einer kurzen Andacht fuhren wir weiter nach Volkach. Dort schauten wir uns die schöne Altstadt an. An vielen Ecken konnte man den dort angebauten Wein genießen. Gerne wären wir durch die Weinhänge gewandert, doch dafür war es leider zu nass. Hatte Petrus unseren Wunsch auf trockenes Wetter nicht weitergeleitet? Doch wir ließen die Köpfe nicht hängen und fuhren zu einem Gasthaus, in dem wir uns den guten Wein und andere Köstlichkeiten schmecken ließen. Und ehe wir es uns versahen, waren wir wieder einmal in einem Kreisverkehr, der uns sehr bekannt vorkam. Hatten wir ihn zunächst gar nicht so wahrgenommen, kamen wir immer wieder dorthin, weil anscheinend alle Straßen von dort ans nächste Ziel führten. So machten wir uns einen Spaß daraus und durchfuhren diesen Kreisel mehrmals hintereinander, und die Busfahrerin konnte uns mit kurzen „Sonderfahrten“ glücklich machen. Natürlich fuhren wir dann auch einen Aussichtspunkt an, an dem wir die Mainschleife sehr gut einsehen konnten. Die strahlende Sonne und ertragreiche Weinreben mussten wir uns allerdings gedanklich vorstellen. Viel hatten wir gesehen und erlebt, und so kehrten wir zum Abschluss in ein gutes Gasthaus ein, in dem wir sehr freundlich und zuvorkommend bedient wurden. Müde und glücklich machten wir uns auf den Heimweg und konnten es gar nicht erwarten, den Kreisverkehr in Schleiz zu durchfahren. Hier wurden natürlich wieder mehrere Runden gedreht. Wohlbehalten kamen wir – Gott sei Dank – wieder zu Hause an. (G.F.) 

Konventseniorentag am 29. Mai 

Wie in jedem Jahr waren die Senioren des Konvents Thüringen eingeladen, einen Tag miteinander zu verbringen. In diesem Jahr war Jena unser Ziel. Mag der eine oder andere am frühen Morgen noch mit bangem Blick gen Wetterkarte geschaut haben, so durften wir erneut Gottes Gnade erleben, denn wir konnten Jena im Trockenen erkunden. Der Botanische Garten und das Schillerhaus waren genauso Ziele wie die Stadtkirche St. Michael und das Gemeindehaus der röm.-kath. Kirche, in dem wir zu Gast sein konnten. Wir verlebten einen gesegneten Tag und viele gute Begegnungen. Ein besonderes Zeichen der Verbundenheit auf dem Konvent konnten wir zudem auch noch setzen: Für die Ausgestaltungen des Konventkinderfestes in Leutenberg sammelten die Senioren einen beträchtlichen Beitrag. Ein wunderbares Zeichen der Arbeit über Generationsgrenzen hinweg. Wir freuen uns auf die nächste Begegnung.

Allianzgebetswoche in Schleiz – Unterwegs mit Gott 

Vom 13.-20. 01. 2013 begingen wir die Allianzgebetswoche, gemeinsam mit Brüdern und Schwestern der lutherischen und der freikirchlichen Gemeinden. Christsein ist kein Zustand, sondern eine Reise. Wer an Jesus Christus glaubt, ist immer in Bewegung -Bei Jesus gibt es keinen Stillstand. Unter dem Motto der Allianzgebetswoche – Unterwegs mit Gott – führten Pfarrer Weber,Bruder Hanjo Butz und Bruder Meinrad Förster durch die Andachten. Gott freut sich an seinen Kindern und er will uns froh machen. Jesus Christus, Grundstein der Gemeinden, sagt uns: Glaubt an Gott und liebt euren Nächsten, wie euch selbst. Gott überwindet in uns die Grenzen der Vorurteile. „Seid nicht bekümmert, denn die Freude am Herrn ist eure Stärke“. Im Glauben an Jesus Christus sind wir eins. Zum Abschlussgottesdienst am Sonntag, in dem wir gemeinsam an den Tisch des Herrn treten durften, erfreute der Chor der ev.-luth. Gemeinde mit seinen Liedern. H. Walter 

2012 

Gemeindeausfahrt ins Erzgebirge

"Dies ist der Tag den der Herr gemacht" An einem kalten aber schönen Dezembertag startete unsere Ausfahrt, mit einem Reisesegen, ins verschneite Erzgebirge. Ein erlebnisreicher Tag stand vor uns. Zwei Gemeindemitglieder, deren Wurzeln in dieser malerischen Landschaft liegen, waren unsere Reiseführer. Sie erzählten viele interessante Dinge über das Erzgebirge, dass bekannt ist für seine Schnitzkunst, Klöppelkunst und den Bergbau. In Raschau besuchten wir die Evang. - meth. Johanneskirche, die uns mit ihrem sehenswerten Altar begeisterte. Nach einer kurzen Andacht fuhren wir nach Scheibenberg, wo schon ein leckeres Mittagsessen als Stärkung vorbereitet war. Gut gestärkt erwartete uns in Geyer ein Holzbildhauer der anschaulich über sein Handwerk berichtete. Beim geselligen Zusammensein, bei wohlschmeckenden Speisen und Getränken, verbrachten wir einen gesegneten Nachmittag und Abend. Dazwischen hatten wir die Möglichkeit den Turmbläsern des Ortes zu lauschen. Ein segensreicher Tag ging zu Ende. Wir sagen allen Beteiligten, die für ein solch gutes Gelingen verantwortlich waren "Danke" und Gottes Segen. 

Aktion Kinder helfen Kindern im Gottesdienst am 18. November in Schleiz 

Mit einem ruhigen Musikstück und einer Bilderschau zum Thema begann der Gottesdienst sehr eindrucksvoll. Große und kleine Gottesdienstbesucher ließen sich informieren und haben berichtet über die Spendenaktion für Migranten/Flüchtlinge in Italien und Südafrika. Weil Jesus auf Erden flüchten musste (Matth. 2, 13-15), immer ohne ein Zuhause war und nichts besessen hatte, sondern sich alles hat schenken lassen müssen, ist es unsere Aufgabe als Christen und als Gemeinde, Menschen dort zu helfen, wo sie unsere Hilfe dringend brauchen. Ein Gottesdienst mit emotionalen und anschaulichen Eindrücken hat uns klar gemacht, dass wir allein durch Geldspenden Großes bewirken können. So wollen unsere Kinder und Jugendlichen an den kommenden Sonntagen fleißig für die Aktion sammeln, so dass manche Projekte fortgeführt bzw. angefangen werden können. Allen, die diesen Gottesdienst so eindrucksvoll mitgestaltet haben gilt ein ganz herzliches Dankschön. Gudrun Friedemann 

Reich in Gott / Erntedankgottesdienst

 "Schau an der schönen Gärten Zier", heißt es in einem Lied von Paul Gerhard. Doch Wachstum und gedeihen steht in des Himmels Hand. Auch wir wurden dieses Jahr von unserem Herrn reich beschenkt. Dank vieler Geber von Blumen und Früchten und fleißigen Händen, konnte unser Altar wieder so prächtig geschmückt werden. Das Gleichnis vom reichen Kornbauern und dem einfachen Fischer (Anspiel), warf die Frage auf, wer von beiden ist reicher? Der Fischer war zufrieden, dankbar und er vertraute auf Gott. Und der Kornbauer? Ganz herzlich danken wir unseren Kindern und Jugendlichen, die sich auf so vielfältige Weise in unsern Gottesdienst eingebracht haben. 

Treffen ehemaliger Jugendlicher

Am 22/23.9.2012 Nunmehr zum achten Mal war in unserer Gemeinde "Treffen ehemaliger Jugendlicher". In den fünfziger und sechziger Jahren gab es auf den Gemeindebezirk Schleiz einen starken Jugendkreis. Viele entschieden sich damals für Jesus und folgten IHM bis heute nach. Auch Pastor Hans Hertel ging aus unserem Jugendkreis hervor. Er ist der Initiator dieses Treffen, die es seit 1996 gibt. Die "Ehemaligen" reisten aus allen Ecken Deutschlands an. Für 40 Personen gab es ein fröhliches Wiedersehen bei Kaffee und Kuchen. Liebe Grüße wurden zu Beginn von denen übermittelt, die leider nicht am Treffen teilnehmen konnten. Ein kleiner Stadtbummel und die Besichtigung der evangelischen Stadtkirche schlossen sich an. Am Abend waren wir bei gutem Essen und regen Gesprächen im Café Riedl zu Gast. Einen schönen Gottesdienst feierten wir alle gemeinsam am Sonntag. Der "Jugendchor" sang und Pastor Hertel hielt die Predigt. Mit Rückblick auf seien sechzigjährigen Dienst gab er uns Anteil, wie er und seine Frau das Paulus Wort "Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den schwachen mächtig.", in all den Jahren mit ihren Höhen und Tiefen erlebt haben. Wir danken ihm sehr und gratulieren ihm natürlich von Herzen zu seinem Jubiläum. Mit einem kurzem aber schönen Zusammensein bei Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen, klang unser Treffen aus. Meinrad Förster Natürlich haben wir auch einige schöne Fotos gemacht, schauen Sie einfach mal in unser Fotoalbum oder klicken das Bild an. 

Gemeinsam sind wir unterwegs! 

Allen gilt der Segen Gottes und die Zusage SEINER Gegenwart. Einen besonderen Gottesdienst feierten wir zum Beginn des neuen Schuljahres. Für Samuel Fleck war es der Start in einen ganz neuen, spannenden Lebensabschnitt - das erste Schuljahr. Für Andere der Beginn eines neuen Schuljahres oder überhaupt einer neuen Wegstrecke. Allen gilt der Segen Gottes und die Zusage seiner Gegenwart.   

Jahreslosung 2017

Die Jahreslosung 2017 stammt aus dem Buch des Propheten Hesekiel:


 „Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“ 

(Hesekiel 36,26). 



   © B. Pitz  


Lasst uns dafür beten, dass gebrochene Herzen wieder heil werden und Gottes erneuernde Kraft spürbar wird.


Die Losung heute